Donnerstag, 11. März 2010

der letzte Post aus Santiago de Chile

Heute ist unser letzter Tag in Chile - die Sonne scheint und die suedamerikanische Metropole erwacht wieder einmal zum Leben.
Gestern haben wir einen Tagestrip nach Valparaiso gemacht. Das Erdbeben hat hier doch Schaeden hinterlassen - aber bei weitem nicht so schlimm wie es in den Medien berichtet wurde. Die Chilenen sind schon wieder mit den Aufbau und Renovierungsarbeiten beschaeftigt. Die Stadt selbst ist wirklich schoen - erbaut auf 42 Huegeln hat sich ein Gewirr von Strassen etabliert, die verschiedenen Farben der Haeuser machen das Flair wirklich sehr angenehm. Die suedamerikanische Mentalitaet ist aber immer bemerkbar - ewig viele Autos und Leute - Nina findets etwas turbolent...

Heute Nachmittag geben wir uns noch eine Tour zu Weingaerten in die Umgebung von Santiago. Den Tag werden wir, wie schon die letzten, mit einem Glaeschen Rotwein und einer Kaeseplatte im Hotel beenden.

LG Nina & Thomas

Kommentare:

  1. Wieder Nachbeben (angeblich Stärke 7,2) in Chile, hoff' es war nicht zu schlimm bei euch

    AntwortenLöschen
  2. Ihr zwei Weltenbummler!
    Kommt gut nach Haus!
    Alle Liebe, Mari

    AntwortenLöschen